Redaktion/Gestaltung/Herstellung/Anzeigenmanagement

Bert Sander

Bert Sander, geb. 1960. Studium der Philosophie in Leipzig, von 1993 bis 2006 Sachbuchlektor beim Reclam Verlag Leipzig, seit 1991 Lehrbeauftragter für Philosophie der Kunstgeschichte an der Kunsthochschule Halle Burg-Giebichenstein, freier Journalist für mdr-kultur und ab 2005 verantwortlicher Redakteur der Leipziger Blätter.

bsander@netzmerker.de

Thomas Liebscher

Thomas Liebscher, geb. 1952. Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, gründete 1990 den Passage-Verlag Leipzig, anfangs mit der Herausgabe des ersten Stadtmagazins im Osten befaßt. Verlagsprofil heute: Kunst, Architektur, Kultur- und Geisteswissenschaften, Regionales (insgesamt etwa 250 Titel im lieferbaren Programm). Auch Gestaltung und Herstellung von Druckerzeugnissen als Dienstleister für Firmen, Kultureinrichtungen u. a. Auftraggeber. Seit 1992 Gestaltung und Herstellung und seit 2005 auch Verlagsbetreuung und Vertrieb der Leipziger Blätter im Passage-Verlag.

thomas.liebscher@passageverlag.de

Ricarda Adermann

Ricarda Adermann, Anzeigenmanagement

Tel0341 590 4515; Mobil 0172 36 980 26; FAX 0341 2 19 67 67

adermann@vielgestalt.net

Herausgeberbeirat

Dr. Stefan Altner, geb. 1956 in Brandis. Thomaner, Studium in Leipzig, Kirchenmusiker, Herausgeber, Autor; von 1984 bis 1993 in München, seit 1993 Geschäftsführer des Thomanerchores.

Heinz-Jürgen Böhme, geb. 1952. Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und Meisterschüler, seither freischaffend tätig im Bereich Kunst / Baugebundene Kunst, Ausstellungsgestaltung, Möbeldesign, Gestaltung von Druckerzeugnissen, 1990 Mitbegründer des Stadt-Kultur-Projekts - u.a. Aktion »Pleiße ans Licht« und das Projekt »Neue Ufer« zur Freilegung und Revitalisierung der Leipziger Flüsse, zahlreiche Publikationen zur Stadtgeschichte und Stadtentwicklung, u. a. Redaktion und Gestaltung der Zeitschriften »Neue Ufer« und »Waldstraßenviertel«, seit 1982 Mitarbeit bei den Leipziger Blättern.

Dr. Wolfgang Hocquèl, geb. 1947. Stiftungsratsmitglied Kulturstiftung Leipzig. 1982 Mitbegründer der Leipziger Blätter, 1991 - 2008 Leiter der höheren Denkmalschutzbehörde beim Regierungspräsideum Leipzig. Publikationen zur Leipziger Baugeschichte; u.a.: »Leipzig - Baumeister und Bauten« (1990), »Die Architektur der Leipziger Messe« (1994), »Architekturführer Leipzig« (2002) und »Art Déco in Leipzig« (2007), »Architektur der Region Leipzig« (2016)

 

Christine D. Hölzig, geb. 1965 in Erfurt, Studium der Kunstgeschichte in Leipzig, seit 1990 freischaffend als Kuratorin und Autorin tätig, u.a. für die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, die Deutsche Bank AG, Stadtgalerie Bern, Kunsthaus Apolda Avantgarde, Stadtmuseum Bautzen, 1998 – 2002 befr. wissenschaftliche Tätigkeit für die Kustodie/Kunstsammlungen der Universität Leipzig, seit 2003 freie Mitarbeit für die LVZ/Redaktion Kultur, 2006/2007 Projektleiterin in der Kulturstiftung Leipzig für „made in Leipzig“, seit 2006 Redakteurin für das Kulturmagazin KUNSTSTOFF.

Dr. Birgit Lönne, geb. 1962. Studium der Germanistik und Promotion in Leipzig, 1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Künste zu Berlin, 1993 Hochschullektorin in Frankreich an der Universität Nizza, literaturwissenschaftliche Publikationen, Literaturkritik, von 1997 bis 2005 verantwortliche Redakteurin der Leipziger Blätter. Seit 2005 Lektorin beim Klett-Verlag.

Prof. Dr. Annette Menting, geboren 1965 in Dorsten, Architekturstudium an der Universität der Künste Berlin, Mitarbeit als Architektin bei Hinrich Baller und Projektleitung bei der Modernisierung des Berliner Olympiastadions im Büro von Gerkan, Marg & Partner. Nach der Promotion zum Werk Paul Baumgartens weitere Forschungen zur neueren Architekturgeschichte. Seit 2000 Professorin für Baugeschichte und Baukultur in Leipzig. Veröffentlichungen zum Gesamtwerk von Max Taut, zur Nachkriegsmoderne in Ost und West sowie zur Gegenwartsarchitektur.

Fritjof Mothes, geboren 1970. Mitinhaber des Planungsbüros StadtLabor, welches sich mit Stadt-, Regional- und Verkehrsplanung beschäftigt. Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagiert er sich ehrenamtlich als Fachsprecher für Stadtentwicklung und Verkehr für den Ökolöwe-Umweltbund Leipzig. Sein erklärtes Ziel ist es, einen Beitrag dafür zu leisten Leipzig zu einer attraktiven urbanen Stadt zu entwickeln, welche den Menschen und seine Umwelt in den Mittelpunkt stellt.

Kerstin Sieblist, geb. 1969 in Leipzig. Studium der Musikwissenschaft und Geschichte in Halle, Ferrera (Italien) und Berlin. 1997 Volontariat beim Sender Freies Berlin, seit 1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig und freie Musikjournalistin.

Dr. Stefan Voerkel, geb. 1954. Kunsthistoriker und Verlagslektor, Diplom-Kunstwissenschaftler. Spezielles Fachgebiet: die Bildnerei des 19. Jahrhunderts, namentlich die Denkmalplastik. Er gehört seit 1994 dem Herausgeberbeirat der Leipziger Blätter an.